Dieses Recht setzt räumliche Nähe zu den Sozialpartnern voraus.

Daher ist eine Zwingerhaltung lediglich in Kombination mit einer überwiegenden Haushaltung tolerabel. Eine Anbindehaltung ist völlig unangebracht. Anzustreben ist die Haltung von wenigstens zwei Hunden; sollte dieses nicht möglich sein, ist zu gewährleisten, dass der Hund regelmäßig Kontakt zu anderen Hunden hat (Hundewiese, Welpenspielstunden, Spaziertreffs etc.).

Quelle: http://www.canis-kynos.de

Anfrage

Fragen oder Anregungen zum Hunderecht?

Kontaktieren Sie uns!